Termine

Jour Fix: "Deutsch-niederländische Grenzsicherung"

"Deutsch-niederländische Grenzsicherung"

Seit zwei Jahrzehnten kennen wir nun schon das Europa der offenen Grenzen. Viele Menschen in den Mitgliedsländern der EU empfinden die Freizügigkeit inzwischen jedoch als Unsicherheitsfaktor. Die aktuelle Realität an den Grenzen und Küsten Europas einerseits und die weitverzweigten Machenschaften der internationalen organisierten Kriminalität andererseits halten die Grenzsicherungsbehörden gerade wegen der offenen Grenzen ordentlich auf Trab. Gut, dass da die Niederlande und Deutschland auf eine jahrzehntelange gute Zusammenarbeit im Großen wie im Kleinen zurückblicken können.

Die funktioniert seit 1958. Wie sich die Kooperationsformen und die rechtlichen Grundlagen für einen Einsatz auf dem jeweils anderen Hoheitsgebiet seither geändert haben, ist Thema des ersten Jour Fix des neuen Jahres. Erster Polizeihauptkommissar Christoph Weber von der Bundespolizei Kleve und ein Kollege der Koninklijke Marechaussee werden
am Montag, den

Datum 02. Januar 2017
Uhrzeit 18.00 Uhr
Thema "Deutsch-niederländische Grenzsicherung"
Sprecher

 

Christoph Weber, Bundespolizei Kleve und ein 
Kollege der Koninklijke Marechaussee

Ort Dienstleistungszentrum Poort van Duitsland - Poort van Holland,
Restaurant „Het Poortje“,
Siemensstr. 31 in Kleve.

 

zu Gast sein beim Businessclub. In einem gemeinsamen Vortrag erläutern sie, wie die grenzüberschreitende Kooperation seit 1958 funktioniert und wie sich die Aufgaben von Bundespolizei und Marechaussee seit den Anfängen verändert haben.

Aus organisatorischen Gründen möchten wir Sie bitten, uns Ihre Anmeldung bis spätestens 27. Dezember 2016 zukommen zu lassen. 


Klicken Sie hier für das Anmeldeformular

 

Kontaktieren Sie uns

Niederländisch-Deutscher Businessclub Kleve

Siemensstraße 31
D-47533 Kleve

Fon: +49 (0)2821/ 77 57 0
Fax: +49 (0)2821/ 77 57 75
E-Mail: businessclub@denis.org

Hier finden Sie uns

© 2016 Niederländisch-Deutscher Businessclub Kleve