Grenzüberschreitende Geschäfte
Zakendoen over de grens
02. Dezember 2021, 15:00 – 19.30 Uhr

6a005107 0dfd ad5d 9250 1e857997b289 

Deutschland und die Niederlande sind seit jeher wichtige Handelspartner füreinander. Im Jahr 2019 haben die Niederlande Waren im Wert von 98,7 Milliarden Euro nach Deutschland exportiert. Deutsche Unternehmen haben 92 Mrd. € in die Niederlande exportiert. Auch die Exporte blieben während der Pandemie relativ stabil. Die Chancen für niederländische und deutsche Unternehmer liegen vor allem im Bereich der Digitalisierung und der Nachhaltigkeit.

Trotz der sehr guten Handelsbeziehungen gibt es immer noch kulturelle, rechtliche und steuerliche Hindernisse für den grenzüberschreitenden Handel. Während der Veranstaltung "Geschäfte über die Grenze" werden Experten über die verschiedenen Aspekte und Möglichkeiten der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit sprechen. Die Teilnehmer werden in verschiedenen thematischen Sitzungen über die Do's and Don'ts der Geschäftstätigkeit im Nachbarland informiert, insbesondere über verschiedene Aspekte der interkulturellen Zusammenarbeit zwischen Deutschland und den Niederlanden.

Das Treffen richtet sich an deutsche und niederländische Unternehmer in der Grenzregion Achterhoek / Kreis Kleve, die an grenzüberschreitender Zusammenarbeit interessiert sind. Mit der Veranstaltung wollen wir nicht nur Unternehmer inspirieren und sensibilisieren, den Blick über die Grenze zu richten, sondern auch Raum für Unternehmen bieten, miteinander in Kontakt zu kommen und ihr deutsch-niederländisches Netzwerk zu erweitern.

Programm


15.00 – 15.30 Uhr Empfang und Besuch der Informationsstände
15.30 – 15.50 Uhr Begrüßung & Einführung “Zusammenarbeit in der Grenzregion”
15.50 – 16.30 Uhr Die Unterschiede zwischen den Niederlanden und Deutschland - Ruxshin Bischoff, Das Büro
                           • Deutschland und die Niederlande in historischer, kultureller und wirtschaftlicher Perspektive
                           • Der erste Schritt über die Grenze
16.30 – 17.10 Uhr Rechtliche und steuerliche Aspekte der Geschäftstätigkeit im Nachbarland - Alexander Crämer, Rechtsanwalt, STRICK Rechtsanwälte & Steuerberater
17.10 – 17.30 Uhr Pause
17.30 – 17.50 Uhr Förderungsmöglichkeiten im Rahmen von INTERREG VI - Deutschland-Niederlande - Andreas Kochs, Euregio Rhein-Waal
17.50 – 18.10 Uhr Digitale Transformation in der Grenzregion - Masterstrategie Digipro - Erwin Altena, Digipro, Oost NL
18.10 – 18.30 Uhr Interview - Zusammenarbeit in der Grenzregion
                            • Mark Boumans, Bürgermeister von Doetinchem, Vorsitzender Region Achterhoek
                            • Stadt Kleve (Anfrage)
                            • Sjaak Kamps, Geschäftsführer Euregio Rhein-Waal
                            • Freddy Heinzel, Honorarkonsul der Niederlande
                            • IG&D (Anfrage)
18.30 – 18.45 Uhr Wrap up & Vorausblick Folgeprogramm Grenzhoppers Business School
18.50 – 19.30 Uhr Netzwerken und Besuch der Informationsstände


Anmelden: Link zur Website

José de Baan, Niederländisch-Deutscher Businessclub Kleve


Mediapartner: Mediamixx, Kleve

 

Kontaktieren Sie uns

Niederländisch-Deutscher Businessclub Kleve

Siemensstraße 31
D-47533 Kleve

Fon: +49 (0)2821/ 77 57 0
Fax: +49 (0)2821/ 77 57 75
E-Mail: businessclub@denis.org

© 2016 Niederländisch-Deutscher Businessclub Kleve